BLOG | Aktuelles

EU Projekte

Mobben gemeinsam stoppen!

Seit Januar 2017 ist unsere Cyberhelp-App kostenfrei für das Smartphone in den App-Stores erhältlich.

Kinder- und Jugendliche finden hier direkt Hilfe bei Ihren Problemen mit Cybermobbing. Egal ob sie Opfer, Täter oder Mitwisser sind.

 

Am Safer Internet Day, dem 07.02.2017 bieten die Berater der Stiftung Medien-und Online Sucht zusätzliche Beratungszeit auch für Eltern, Lehrkräfte und Pädagogen an, die Fragen zum Thema Cybermobbing haben.

Von 9.00 bis 18.00 Uhr ist das Beraterteam im Chat zu erreichen.

 

Sie finde die App kostenfrei:

Weiterlesen

Gewinnaktion in Niedersachsen und Hamburg zum Safer Internet Day vom 06. bis zum 21.02.2017

Wenn Sie als Jugendsozialarbeiter*in in Ihrer Einrichtung oder Schule im Aktionszeitraum eine oder mehrere Aktivitäten, die wir auf der Webseite www.cyberhelp.eu empfehlen, durchführen und dokumentieren (Film, Präsentation etc.) können Sie einen der drei Preise gewinnen:

Was gibt es zu  gewinnen?

 Eine kostenfreie Durchführung des Rollenspiels in ihrer Jugendeinrichtung.

  1. Eine kostenfreie Mitarbeiterschulung zum Thema – Gesprächsführung bei Cybermobbingfällen
  2. Einen kostenfreie, 90 minütige Jahrgangsschulung (in Klasse 5 oder 6) zum Thema Cybermobbing (Nur für Schulen)

 

Wenn Sie Fragen haben, erreichen Sie uns per E-mail: team@stiftung-medienundonlinesucht.de

 

Worum geht es ganz konkret? Weiterlesen

Safer Internet Day 2017

Ist das Internet ein rechtsfreier Raum?

Wie kann ich meine Privatsphäre schützen?

 

Die Stiftung Medien- und Online Sucht beteiligt sich an dem von Klicksafe initiierten „Safer Internet Day“, am 07.02.2017 mit einer Radiokampagne. In Niedersachsen wird der Radiosender ffn eine Sendung ausstrahlen, in der die Diskussion mit Schülerinnen und Schülern zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit eröffnet wird.

Experten werden Informationen über die rechtlichen Hintergründe und die Auswirkungen der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung geben.

Der Beitrag wird um 10:30 Uhr gesendet und kann auch online gehört sowie gedownloadet werden:

http://www.ffn.de/niedersachsen/nachrichten/region-lueneburg/?no_cache=1

 

www.klicksafe.de

Multiplikatorenveranstaltung für Mitarbeiter*Innen im Hilfesystem der Jugendsozialarbeit, Lehrkräfte und Praktizierende im Bereich Elternarbeit

  Montag,  21.11.2016, 10:30 – 14:00 Uhr im Glockenhaus

 

 

Cybermobbing, Sexting – Hinschauen, Reden, Handeln

Präsentation von Arbeitsmaterialien und dem Online-Beratungsangebot ‚Cyberhelp-APP‘

 

Stellen Sie sich vor, sie kennen ein Mädchen Namens Anna im Alter von 13 Jahren. Sie ist verliebt und ihr Freund beendet diese Liebe. Was bleibt, ist Liebeskummer. Sie trösten, hören zu (im besten Fall) und begleiten Anna in ihrer schmerzlichen Erfahrung.

Nun kommt der EX-Freund auf sie zu und schreibt: „ Ich vermisse dich, deinen Körper.

Kannst du deine Genitalien fotografieren und mir diese senden? Ich will wieder mit die gehen.“

(Abgekürzte Version aus unserem Beratungsalltag)

 

In diesem Fall hat Anna dieses gewünschte Foto gesendet. Natürlich war dies nur Mittel zum Zweck, denn das Foto hatten in der nächsten Minute alle Schüler der Klasse auf dem Smartphone.

Was passiert? Die Schamgrenze von Anna ist überschritten, sie kann mit Ihnen darüber nicht reden und sucht Ansprechpartner. Im besten Fall spricht sie mit ihrer besten Freundin.

 

Und dann?

Wie können wir Kinder und Jugendliche im Umgang mit Medien schützen, begleiten und stärken?

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

 

10:15 – 10:30                    Ankommen

10:30 – 10:50                    Grußworte

10:50 – 11:15                    Impulsvortrag /Referentin: Arnhild Zorr-Werner

11:15 – 12:15                    Vertiefung der Impulsthemen an 4 rotierenden Tischgruppen á 15 Minuten

12:15 – 12:25                    Kaffee

12:25 – 12:45                    Vorstellung der Cyberhelp App /Referent Frank Dalock

12:45 – 13:15                    Podiumsdiskussion

13:15 – 14:00                    Gemeinsames Mittagessen

 

Datum & Uhrzeit:            Montag, 21.11.2016  von 10:30 – 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:         Glockenhaus (Glockenstraße 9, 21335 Lüneburg)

Kosten :                           kostenfrei

Anmeldung:                     Anmeldeschluss 17.11.2016!

Ausgefülltes Anmeldeformular bitte per eMail an: sekretariat@stiftung-medienundonlinesucht.de

Kontakt:                            

Für alle organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an : Katja Schaffer, Tel.: 04131- 249608

Kostenfreie Schulungsveranstaltung für Sozialpädagog*innen

Im Rahmen unseres EU-Projektes:

„Schau hin – Cybermobbing, Sexting, Posing, Grooming im Alltag der Jugend-Sozialarbeit“  laden wir Sie herzlich ein, an der kostenfreien Schulungsveranstaltung teilzunehmen.

 

Cyberhelp – Schau hin!

Train the Trainer

Trainingsmodule für pädagogische Fachkräfte in der Jugendsozialarbeit.

 

Am 18.08.2016 von 9.30 bis 13.00 Uhr  (inkl. Mittagessen)in den Räumen der DAA (Deutsche Angestellten-Akademie GmbH), Heinrich-Böll-Straße 34, 21335 Lüneburg.

Inhalt:

  • Grundlagenwissen Cybermobbing
  • Das Rollenspiel als Methode in der praktischen Arbeit mit Jugendlichen.
  • Die Gesprächsführung mit Cybermobbing- Betroffenen: was ist zu beachten (praktische Hinweise)

 

Veranstalter:  Stiftung Medien und Online Sucht

Eine Anmeldung ist erforderlich: sekretariat@stiftung-medienundonlinesucht.de

 

DAPPS: „DATENSCHUTZ-APP“

Internet – (k)ein rechtsfreier Raum, Lehren und Lernen durch die Datenschutz-App zur Verbesserung der Medienkompetenz im Bereich der Erwachsenen-, Jugend- und Schulbildung.

Förderprogramm: Erasmus+ (Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung)

Kurzbeschreibung
Datenschutz und die Sicherheit für Kinder und Jugendliche steht im Focus dieser Strategischen Partnerschaft. Die Privatsphäre ist ein hohes Gut in unserer Demokratie, die eine Online-Kompetenz von Eltern voraussetzt. Für Kinder ist die Beziehung in der Familie mit einem Austausch über Medieninhalte und Datenschutz und Daten-Bewertung der beste „Schutz“. Deshalb brauchen Eltern Information und ein Lernangebot, das ihnen beim Thema Datenschutz und -sicherheit und somit beim Schutz ihrer Kinder hilft. Weiterlesen

ERASMUS+ Projekt zum Thema Internetpornografie gestartet

„Let’s talk about Porno“
– Aufklärung von  Internetpornografie und Sexting im Familienalltag

Das Internet prägt mittlerweile maßgeblich den Alltag heranwachsender Kinder. Neben einer Vielzahl von Möglichkeiten und Chancen, die Neue Medien bieten, bergen sie jedoch auch Risiken und Gefahren. Eine dieser Gefahren, die in vergangenen Jahren zunehmend in den Blickpunkt öffentlicher Aufmerksamkeit gerückt ist, ist Internetpornographie und Sexting.

Das Projekt-Team beim Kick-Off-Meeting in Lüneburg – gemeinsam mit dem Schirmherrn Eckard Pols

Das Projekt-Team beim Kick-Off-Meeting in Lüneburg – gemeinsam mit dem Schirmherrn Eckard Pols

Sexuelle Begriffe sind die Meist-abgefragten bei allen Suchmaschinen und unsere heranwachsenden Kinder erleben eine fast uneingeschränkte Verfügbarkeit und praktizieren somit ein unauffälliges ungeschütztes Konsumieren. Weltweit sind es bereits 200.000 Seiten mit pornographischen Inhalten.

Hinzu kommt das Filmen oder Fotografieren eigener sexueller Handlungen und Verbreiten derselben , genannt Sexting. Hier gilt es, Jugendliche für ihre Verantwortung zu sensibilisieren. Schutzfilter reichen nicht aus und Zugangshurden können per Mausklick übergangen werden. Weiterlesen

Cyberhelp.eu geht online

Das europäische Konsortium des Projektes Cyberhelp traf sich, um gemeinsam die Webseite cyberhelp.eu online zu schalten.

Das Abschlussmeeting des Projektes Cyberhelp vom 09.-12.06.2015 in Valencia.

Das Abschlussmeeting des Projektes Cyberhelp vom 09.-12.06.2015 in Valencia.

Nach fast 2 Jahren intensiver Arbeit an einer einzigartigen mehrsprachigen Website zum Thema Cybermobbing, können ab sofort Lehrkräfte, PädagogInnen und Eltern Informationen zu allen Aspekten von Cybermobbing finden. Ihnen stehen Hintergrundinformationen, Lehrmaterialien für die Klassenstufen 3-8, Bildungskinos sowie ein Forum zum Austausch zur Verfügung.

Weiterlesen

Kick-Off-Meeting: Schau hin – Cybermobbing, Sexting, Posing, Grooming im Alltag der Jugend-Sozialarbeit

Vom 14.-16. April 2015 trafen sich Vertreter aus Deutschland, Rumänien, Griechenland, Österreich, Slowenien und der Slowakei zu einem Kick-Off-Meeting in Lüneburg. In den kommenden 2 Jahren der Zusammenarbeit wird ein Konzept zum Thema „Cybermobbing, Sexting, Posing, Grooming“ für die Arbeit der Jugendsozialarbeiter*innen entwickelt.Kick-Off-Meeting in Lüneburg

Hier finden Sie erste Informationen: cyberhelp.eu

Abschluss-Symposium von Plan C in Graz

Ein internationales sinnstiftendes Projekt zur prävention von Cybermobbing endete nach 2-jähriger Zusammenarbeit mit einem Abschlusssymposium in Graz.

Das Thema, welches wir in „Plan C“ bearbeit haben, war die Weiterentwicklung bestehender Konzepte in der Elternarbeit. Ausgehend hiervon wurden Best-Practice-Ansätze identifiziert und länderübergreifend angepasst. Relevant dabei war, dass Eltern ihre besondere Rolle in der  Prävention verstehen sowie verschiedenen Formen von Cybermobbing und die dazugehörige Terminologie erlernen. Im Vordergrund stand in der zweijährigen Arbeit in unserem internationalen Team  aus  AT,RO,BG SI und DE  die Selbstreflektion der Eltern zur Unterstützung  vertrauensbildender Kommunikation innerhalb der Familie, sowie die Sensibilisierung der Politik, um Versorgungsstrukturen länderübergreifend zu aktivieren. Weiterlesen