Stiftung Medien- und Online Sucht

BLOG | Aktuelles

10-jähriges Stiftungsjubiläum

Wir werden 10!

Das wollen wir mit Ihnen und euch feiern!

Am 07. September 2017
von 10:00 bis 14:30 Uhr
im Glockenhaus Lüneburg

Zeit – all den Menschen zu danken, mit und von denen wir lernen durften. Menschen, die uns berühren, weil sie uns vertrauen und Menschen, die uns in dem, was wir tun unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 31.08.2017 unter sekretariat@stiftungmedienundonlinesucht.de oder 04131-249608 an.

App bietet kostenfreie Hilfe bei Cybermobbing

Der SAFER INTERNET DAY möchte in diesem Jahr auf ein besonderes Thema aufmerksam machen: Cybermobbing. Die Stiftung Medien- und Online Sucht bietet für betroffene Kinder und Jugendliche kostenfreie und niedrigschwellige Hilfe durch ein Online-

appicon_cyberhelp

ICON der CyberhelpAPP

Beratungsangebot. Diese Onlineberatung kann über die kostenfreie CyberhelpAPP direkt genutzt werden. Sowohl über den Google-Play-Store als auch über den APP-Store kann diese heruntergeladen werden. Dort finden Sie auch die konkreten Beratungsangebote. Die Berichterstattung zum SID nimmt dieses Angebot der Stiftung Medien- und Online Sucht auch beim NDR auf:

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/App-bietet-schnelle-Hilfe-bei-Cybermobbing,cybermobbing350.html

 

Mobben gemeinsam stoppen!

Seit Januar 2017 ist unsere Cyberhelp-App kostenfrei für das Smartphone in den App-Stores erhältlich.

Kinder- und Jugendliche finden hier direkt Hilfe bei Ihren Problemen mit Cybermobbing. Egal ob sie Opfer, Täter oder Mitwisser sind.

 

Am Safer Internet Day, dem 07.02.2017 bieten die Berater der Stiftung Medien-und Online Sucht zusätzliche Beratungszeit auch für Eltern, Lehrkräfte und Pädagogen an, die Fragen zum Thema Cybermobbing haben.

Von 9.00 bis 18.00 Uhr ist das Beraterteam im Chat zu erreichen.

 

Sie finde die App kostenfrei:

Weiterlesen

Gewinnaktion in Niedersachsen und Hamburg zum Safer Internet Day vom 06. bis zum 21.02.2017

Wenn Sie als Jugendsozialarbeiter*in in Ihrer Einrichtung oder Schule im Aktionszeitraum eine oder mehrere Aktivitäten, die wir auf der Webseite www.cyberhelp.eu empfehlen, durchführen und dokumentieren (Film, Präsentation etc.) können Sie einen der drei Preise gewinnen:

Was gibt es zu  gewinnen?

 Eine kostenfreie Durchführung des Rollenspiels in ihrer Jugendeinrichtung.

  1. Eine kostenfreie Mitarbeiterschulung zum Thema – Gesprächsführung bei Cybermobbingfällen
  2. Einen kostenfreie, 90 minütige Jahrgangsschulung (in Klasse 5 oder 6) zum Thema Cybermobbing (Nur für Schulen)

 

Wenn Sie Fragen haben, erreichen Sie uns per E-mail: team@stiftung-medienundonlinesucht.de

 

Worum geht es ganz konkret? Weiterlesen

Safer Internet Day 2017

Ist das Internet ein rechtsfreier Raum?

Wie kann ich meine Privatsphäre schützen?

 

Die Stiftung Medien- und Online Sucht beteiligt sich an dem von Klicksafe initiierten „Safer Internet Day“, am 07.02.2017 mit einer Radiokampagne. In Niedersachsen wird der Radiosender ffn eine Sendung ausstrahlen, in der die Diskussion mit Schülerinnen und Schülern zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit eröffnet wird.

Experten werden Informationen über die rechtlichen Hintergründe und die Auswirkungen der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung geben.

Der Beitrag wird um 10:30 Uhr gesendet und kann auch online gehört sowie gedownloadet werden:

http://www.ffn.de/niedersachsen/nachrichten/region-lueneburg/?no_cache=1

 

www.klicksafe.de

Cyberhelp-App für Android und IOS

 

Pressemeldung

Die Cyberhelp-App der Stiftung Medien- und Online Sucht aus Lüneburg zur besten Sendezeit im Fernsehen.

Stiftung wurde von der Fernsehlotterie mit 119.000 Euro gefördert / Vorstellung im Rahmen der Gewinnzahlen-Präsentation in der ARD

 

Hamburg, 06.01.2017. Am kommenden Sonntag (08. Januar) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare in Lüneburg und Umgebung gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Cyberhelp-App der Stiftung Medien- und Online Sucht eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Die App wurde von der Stiftung Medien-und Online Sucht in Zusammenarbeit mit der Marktplatz GmbH Lüneburg entwickelt und bietet deutschlandweit kostenfreie interaktive Unterstützung bei Cybermobbing: per Smartphone oder Tablet. Ein geschultes Beraterteam unterstützt die Betroffenen mit ihren Sorgen,  Ängsten,  Fragen und vielem mehr.  Eine Kontaktaufnahme kann per E-Mail, Einzel-Chat und Telefon erfolgen. Dabei haben die Betroffenen ebenfalls die Möglichkeit, anonym zu bleiben. Hier erhalten sie konkrete Hilfe für ihre ganz persönliche Situation. Mit Hilfe der 119.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie konnte die bundesweit einzigartige App realisiert werden.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: E-Mail senden

Multiplikatorenveranstaltung für Mitarbeiter*Innen im Hilfesystem der Jugendsozialarbeit, Lehrkräfte und Praktizierende im Bereich Elternarbeit

  Montag,  21.11.2016, 10:30 – 14:00 Uhr im Glockenhaus

 

 

Cybermobbing, Sexting – Hinschauen, Reden, Handeln

Präsentation von Arbeitsmaterialien und dem Online-Beratungsangebot ‚Cyberhelp-APP‘

 

Stellen Sie sich vor, sie kennen ein Mädchen Namens Anna im Alter von 13 Jahren. Sie ist verliebt und ihr Freund beendet diese Liebe. Was bleibt, ist Liebeskummer. Sie trösten, hören zu (im besten Fall) und begleiten Anna in ihrer schmerzlichen Erfahrung.

Nun kommt der EX-Freund auf sie zu und schreibt: „ Ich vermisse dich, deinen Körper.

Kannst du deine Genitalien fotografieren und mir diese senden? Ich will wieder mit die gehen.“

(Abgekürzte Version aus unserem Beratungsalltag)

 

In diesem Fall hat Anna dieses gewünschte Foto gesendet. Natürlich war dies nur Mittel zum Zweck, denn das Foto hatten in der nächsten Minute alle Schüler der Klasse auf dem Smartphone.

Was passiert? Die Schamgrenze von Anna ist überschritten, sie kann mit Ihnen darüber nicht reden und sucht Ansprechpartner. Im besten Fall spricht sie mit ihrer besten Freundin.

 

Und dann?

Wie können wir Kinder und Jugendliche im Umgang mit Medien schützen, begleiten und stärken?

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

 

10:15 – 10:30                    Ankommen

10:30 – 10:50                    Grußworte

10:50 – 11:15                    Impulsvortrag /Referentin: Arnhild Zorr-Werner

11:15 – 12:15                    Vertiefung der Impulsthemen an 4 rotierenden Tischgruppen á 15 Minuten

12:15 – 12:25                    Kaffee

12:25 – 12:45                    Vorstellung der Cyberhelp App /Referent Frank Dalock

12:45 – 13:15                    Podiumsdiskussion

13:15 – 14:00                    Gemeinsames Mittagessen

 

Datum & Uhrzeit:            Montag, 21.11.2016  von 10:30 – 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:         Glockenhaus (Glockenstraße 9, 21335 Lüneburg)

Kosten :                           kostenfrei

Anmeldung:                     Anmeldeschluss 17.11.2016!

Ausgefülltes Anmeldeformular bitte per eMail an: sekretariat@stiftung-medienundonlinesucht.de

Kontakt:                            

Für alle organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an : Katja Schaffer, Tel.: 04131- 249608

Kostenfreie Schulungsveranstaltung für Sozialpädagog*innen

Im Rahmen unseres EU-Projektes:

„Schau hin – Cybermobbing, Sexting, Posing, Grooming im Alltag der Jugend-Sozialarbeit“  laden wir Sie herzlich ein, an der kostenfreien Schulungsveranstaltung teilzunehmen.

 

Cyberhelp – Schau hin!

Train the Trainer

Trainingsmodule für pädagogische Fachkräfte in der Jugendsozialarbeit.

 

Am 18.08.2016 von 9.30 bis 13.00 Uhr  (inkl. Mittagessen)in den Räumen der DAA (Deutsche Angestellten-Akademie GmbH), Heinrich-Böll-Straße 34, 21335 Lüneburg.

Inhalt:

  • Grundlagenwissen Cybermobbing
  • Das Rollenspiel als Methode in der praktischen Arbeit mit Jugendlichen.
  • Die Gesprächsführung mit Cybermobbing- Betroffenen: was ist zu beachten (praktische Hinweise)

 

Veranstalter:  Stiftung Medien und Online Sucht

Eine Anmeldung ist erforderlich: sekretariat@stiftung-medienundonlinesucht.de

 

Praktische Orientierungshilfen für Eltern von Vorschulkindern

Tatsache ist, dass Kinder durch die komplexe visuelle und auditive Fernsehdramaturgie, mit ihrer Fülle an Reizen, mit dem Gefühlshaushalt und der Verarbeitung dessen, überfordert sind…

  • Die Sendefolgen der Kindersendungen auf Kika, Super RTL Kabel1 sind hoch frequentiert.
  • Alle 15-30 Minuten kommen neue Folgen und das 10x hintereinander
  • Kein Erwachsener würde sich freiwillig so viele Inhalte hintereinander anschauen.
  • Unsere Kinder werden aber so an das Fernsehen gebunden, damit ihnen nicht so schnell langweilig wird.

Weiterlesen